Titkos örizetbevétel - Konspirative Zuführung

Hungary w/o year, p: film studio of the Ministry of Home Affairs of the People’s Republic of Hungary, 16mm, 9 min

Um ein erstes Sondierungsgespräch mit potenziellen inoffiziellen Mitarbeitern führen zu können, wird in diesem Lehrfilm aus Ungarn eine konspirative Verhaftung vorgeführt. Kleine Spielszenen, die einer Krimi-Dramaturgie folgen, beschreiben detailgenau, wie eine Legende für die Abwesenheit der Zielperson von der Arbeit etabliert wird und wie schließlich eine unauffällige Verhaftung durchzuführen sei. Der Einsatz thrillerartiger Musik verstärkt die Fiktion eines Krimis und damit auch die Distanz zum realen Eingriff in Persönlichkeitsrechte.